TNBG01.jpg

Aktuelle Informationen

zur Situation & den Corona-Maßnahmen am Bodensee 

Liebe Bodenseeliebhaber, liebe Gäste,

um die Infektionsdynamik zu unterbrechen, gelten bis in den Januar hinein deutschlandweit zusätzliche Corona-Regeln. Die wichtigste Maßnahme ist es, Kontakte zu anderen Menschen zu reduzieren.

Gerne informieren wir Sie über aktuelle Einschränkungen sowie sonstige Angebote in der Region.

Bitte beachten Sie stets die Hinweise zu Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

Stand: 25.01.2021 | 07:15 Uhr

Die Tourist-Informationen am Bodensee stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um die aktuelle Situation am Bodensee zur Verfügung und unterstützen Sie bei Ihren Reisevorbereitungen sowie Ihrer Urlaubsplanung für das Jahr 2021. 

 

 

 

Wir wünschen Ihnen einen gesunden Start in ein gutes Jahr 2021 und hoffen, dass wir Sie schon bald wieder als unseren Gast am Bodensee begrüßen dürfen! 

Ihr ECHT BODENSEE Team

 

BUNDESWEITE MASSNAHMEN ZUR EINDÄMMUNG DER CORONA-PANDEMIE

Aktuelle Informationen zur Situation am Bodensee

Um die steigenden Infektionszahlen einzudämmen, haben Bund und Länder weitere Beschlüsse gefasst. Eine Übersicht der Einschränkungen, die im Rahmen des Lockdowns bis zum 14. Februar 2021 gelten, haben wir hier für Sie erstellt.

Eine tagesaktuelle Übersicht über die Corona-Hotspots finden Sie in der Übersicht des Robert Koch-Instituts.

WIR HALTEN ZUSAMMEN

Aufgrund von Schutz- und Hygienemaßnahmen stehen einige Angebote nicht wie gewohnt zur Verfügung oder sind nur eingeschränkt erlebbar. Erhalten Sie einen Überblick über Liefer- und Abholservices, aktuelle 

 

Öffnungszeiten, Online-Tickets und vieles mehr.

HEUTE TRÄUMEN - MORGEN REISEN

Egal ob Sie auf Ruhe und Entspannung aus sind, Kultur erleben oder sich sportlich betätigen möchten. Der Bodensee hat für jeden das Richtige zu bieten.

 

Die passende Unterkunft für das Jahr 2021 finden Sie ganz einfach online bei uns - ob Hotel, Ferienwohnung oder Bauernhof.

VORFREUDE SCHENKEN

Überraschen Sie Ihre Liebsten oder gönnen Sie sich selbst eine genussvolle und schöne Auszeit am Bodensee!

 

Mit dem Kauf eines Wertgutscheins unterstützen Sie Ihr Lieblingsrestaurant, Ihre Stammunterkunft oder Ihren sonstigen Sehnsuchtsort und erhalten dazu ein exklusives ECHT BODENSEE Dankeschön obendrauf.

FÜR SE(E)HNSÜCHTIGE

Zahlreiche Partner am Bodensee engagieren sich dafür, Ihnen ein Stück der schönsten Aussichten der Vierländerregion nach Hause zu bringen - egal ob in der Nähe mit einfallreichen Spaziergängen oder in der Ferne mit digitalen Angeboten von Kultur- und Freizeiteinrichtungen. Wir haben die besten Ideen für Ihren Wintertag zusammengestellt – ob vom Sofa aus oder in der Natur!

DIGITALE ENTDECKUNGSREISE

Bodensee für daheim - das versprechen die zahlreichen digitalen Erlebnisse der Museen, Orte und Ausflugsziele.

 

Begeben Sie sich auf eine virtuelle Entdeckungsreise und erleben Sie Ihre Lieblingsregion auf eine völlig neue Art! 

AKTUELLE REGELUNGEN & EINSCHRÄNKUNGEN

Informationen für Reisende

Alle Bürgerinnen und Bürger bleiben aufgerufen, jeden nicht notwendigen Kontakt zu vermeiden. Auf touristische Ausflüge sowie Besuche von und zu Verwandten, Bekannten und Freunden soll verzichtet werden. Bitte vermeiden Sie zudem alle nicht zwingend erforderlichen beruflichen und privaten Reisen.

Alle Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen rund um die Corona-Verordnung


Alle Antowrten auf die am häufigsten gestellten Fragen rund um die geltenden Maßnahmen im Rahmen der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg finden Sie >hier




Gibt es Ausgangsbeschränkungen?


Aufgrund der verschärften Pandemielage gelten in Baden-Württemberg Ausgangsbeschränkungen bei Tag und bei Nacht. Der Aufenthalt außerhalb der eigenen Wohnung ist nur aus triftigen Gründen erlaubt. Z.B.:
Bei Nacht (20 Uhr bis 5 Uhr):
• Ausübung beruflicher Tätigkeiten und wichtiger Ausbildungszwecke.
• Inanspruchnahme medizinischer und veterinärmedizinischer Leistungen.
• Begleitung unterstützungsbedürftiger Personen und Minderjähriger, Sorge- und Umgangsrecht.
• Begleitung Sterbender und Personen in akut lebensbedrohlichen Zuständen.
• Handlungen zur Versorgung von Tieren, z.B. Gassi gehen oder füttern.
• Besuch von religiösen Veranstaltungen.
• Veranstaltungen zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung.
• Besuch von Versammlungen nach Artikel 8 des Grundgesetzes.
• Wahlkampfaktivitäten, wie Verteilung von Flyern, Plakatierungen oder Informationsstände nach behördlicher Genehmigung möglich. Bei Tag (5 Uhr bis 20 Uhr) zusätzlich:
• Besuch der Notbetreuung in Schulen und Kitas.
• Sport und Bewegung an der frischen Luft ausschließlich alleine, mit Angehörigen des
eigenen Haushalts oder mit einer weiteren, nicht im selben Haushalt lebenden Person.
• Erledigung von Einkäufen.
• Wahrnehmung von Dienstleistungen.
• Behördengänge
• Blutspendetermine Alle Antworten auf die Fragen rund um die Ausgangsbeschränkungen finden Sie hier.




Was gilt für die Gastronomie / Ist die Lieferung und Abholung von Speisen erlaubt?


  • Restaurants, Bars, Clubs und Kneipen aller Art bleiben geschlossen.
  • Die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause durch Gastronomiebetriebe bleiben weiter möglich. Der Verzehr vor Ort wird untersagt.
  • Ausnahme für Speisen zur Abholung (bis 20 Uhr) oder Lieferung.
  • Kein Ausschank und Verzehr von alkoholischen Getränken im öffentlichen Raum.




Was passiert mit dem Einzelhandel?


Der Einzelhandel schließt bis zum 14. Februar Lediglich Geschäfte mit Produkten für den täglichen Bedarf bleiben geöffnet. Eine vollständige Liste finden Sie hier. Besonderheiten: • Geschlossene Einzelhandelsbetriebe können Lieferdienste anbieten. • Geschlossene Einzelhandelsbetriebe können Abholangebote (Click & Collect) anbieten. Dabei müssen feste Zeitfenster für die Abholung vereinbart werden. Die Hygiene- konzepte vor Ort müssen eingehalten und Warteschlangen vermieden werden.




Darf man Tagesausflüge machen?


Ja, wenn es etwa um Wandern geht und es der Bewegung dient. Allerdings ist in Baden-Württemberg der Aufenthalt draußen zur Bewegung nur allein, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder mit Angehörigen des eigenen Haushalts gestattet. Dazugehörige Kinder unter 14 Jahren werden hierbei nicht mitgezählt. Auch hier gilt aber ganz klar die Bitte, Tagesausflüge nach Möglichkeit zu unterlassen und wenn, auf die unmittelbare Umgebung zu beschränken.




Wann darf ich noch in einem Hotel und anderen Beherbergungsbetrieben übernachten?


Jegliche gewerblichen Übernachtungsangebote wie Hotels, Gasthöfe, Ferienwohnungen, Campingplätze oder Jugendherbergen dürfen keine touristischen Übernachtungen anbieten. Davon ausgenommen sind Dienst- und Geschäftsreisen oder wenn andere Gründe, wie die Betreuung eines zu pflegebedürftigen Angehörigen, Besuchsrecht bei Kindern oder ein Arzt- oder Krankenhausbesuch eine Übernachtung in diesen Einrichtungen erfordern. Als touristische Übernachtungsangebote gelten auch Wohnmobilstellplätze – auch wenn diese gebührenfrei genutzt werden können. Dauercampen ist nur erlaubt, wenn ein Härtefall vorliegt. Also beispielsweise wenn der Betroffene auf dem Campingplatz seinen ersten Wohnsitz hat. Saisoncampen ist dagegen nicht erlaubt. Gastronomische Dienstleistungen dürfen ausschließlich für Übernachtungsgäste angeboten werden. Diese dürfen im Restaurant bzw. Frühstücksraum bewirtet werden. Der Betrieb von Bädern, Saunen oder Bereichen mit Wellnessbehandlungen ist untersagt. Sportbereiche dürfen nur allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts genutzt werden.




Wird der Lockdown verlängert?


Ja. Die bestehenden Maßnahmen werden bis 14. Februar 2021 verlängert. In Baden-Württemberg bleiben die Ausgangsbeschränkungen weiter bestehen. Auch Gastronomie, Freizeiteinrichtungen und weite Teile des Einzelhandels bleiben damit geschlossen.




Welche strengeren Regelungen gelten für Corona-Hotspots?


In Landkreisen mit einer 7-Tage-Inzidenz von mehr als 200 sollen weitere lokale Maßnahmen ergriffen werden. So soll der Bewegungsradius auf 15 Kilometer um den eigenen Wohnort beschränkt werden, sofern kein triftiger Grund vorliegt. Baden-Württemberg plant aktuell, das nicht umzusetzen, da das Land die Regelung zunächst auf Umsetz- und Kontrollierbarkeit prüft.




Was gilt bei Einreise aus einem "normalen" Risikogebiet?


Bei Einreise aus einem Risikogebiet (das nicht Hochinzidenz- oder Virusvarianten-Gebiet ist) gilt:

  • Pflicht zur elektronischen Einreiseanmeldung. Nur wenige Ausnahmen (zum Beispiel Personen, die im Rahmen der 24-Stunden-Regelung aus Grenzregionen einreisen).
  • Pflicht, bis spätestens 48 Stunden nach der Einreise im Besitz eines Negativtests zu sein. Daher kann der Test auch kurz nach Einreise nachgeholt werden. Ausgenommen von der Testpflicht sind nur bestimmte Personengruppen, zum Beispiel:

- Durchreisende - Personen, die im Rahmen der 24-Stunden-Regelung aus Grenzregionen einreisen - Grenzpendler und Grenzgänger - Personen, die beruflich bedingt grenzüberschreitend Personen, Waren oder Güter transportieren - Personen, die für weniger als 72 Stunden zum Besuch eines Verwandten ersten Grades oder des Partners einreisen
  • Grundsätzlich Quarantänepflicht. Allerdings mit den bislang schon geltenden Ausnahmetatbeständen, die insbesondere für die oben genannten Gruppen gelten. Siehe auch: Welche Ausnahmen von der häuslichen Quarantäne gibt es?
>Alle Informationen rund um die Corona-Verordnung Enreise-Quarantäne finden Sie hier.




Welche Kontaktbeschränkungen gelten derzeit in Baden-Württemberg?


Private Treffen im öffentlichen oder privaten Raum nur noch im Kreis des eigenen Haushalts plus höchstens eine weitere Person, die nicht zum eigenen Haushalt gehört. Kinder der beiden Haushalte bis einschließlich 14 Jahre werden nicht mitgezählt. Die Regelung dient dazu besondere Härtefälle abzufangen. Regelung für Kinderbetreuung: Kinder aus maximal zwei Haushalten dürfen zusammen in einer festen, familiär oder nachbarschaftlich organisierten Betreuungsgemeinschaften betreut werden.




Ist reisen erlaubt?


Appell: Verzichten Sie auf private Reisen sowie Ausflüge zu touristischen Zielen.
Es gibt erstärkte Kontrollen und Zugangsbeschränkungen an tagestouristischen Hotspots durch die örtlichen Behörden.

Nicht gestattet:

  • Touristische Busreisen
  • Touristische Übernachtungsangebote (auch Campingplätze)
Weiterhin möglich:
  • Geschäftsreisen
  • Reisen und Übernachten in besonderen Härtefällen




Was ist mit Kultur- & Freizeiteinrichtungen?


Kultur- und Freizeiteinrichtungen bleiben geschlossen. Geschlossen: 

  • Ausflugsschiffe
  • Museen und Ausstellungen, Bibliotheken, Ateliers und Archive
  • Camping- und Wohnmobilstellplätze 
  • Diskotheken und Clubs 
  • Freizeitparks, Tierparks und Indoorspielplätze 
  • Kinos und Autokinos 
  • Kletterparks (drinnen und draußen) 
  • Konzerte und Kulturhäuser 
  • Messen 
  • Opern, Spielbanken- und hallen, Theater
  • Volksfeste o.ä. Wettannahmestellen 
  • Zirkusse 
  • Zoologische und botanische Gärten
Geöffnet:
  • Spielplätze im Freien 
  • Wandern und Spazieren




Wie sieht es mit Sport aus?


Sport und Bewegung tagsüber alleine, mit den Angehörigen des eigenen Haushalts und einer weiteren nicht zum Haushalt gehördenen Person im öffentlichen Raum sowie auf öffentlichen oder privaten weitläufigen Sportanlagen oder -stätten im Freien erlaubt. Alle weiteren öffentlichen und privaten Sportstätten sind für den Publikumsverkehr geschlossen: Fitnessstudios aller Art  Schwimm- und Spaßbäder  Skilifte und Gondeln  Tanz- und Balettschulen  Thermen und Saunen  Vereinssportstätten  Wettkampf-, Mannschafts- und Kontaktsportstätten  Yogastudios Für Schulsport und Studienbetrieb dürfen die Einrichtungen geöffnet werden. Weitläufige Anlagen im Freien geöffnet:  Golfplätze  Hundesportplätze  Reitanlagen  Tennisplätze  Modellflugplätze Die Benutzung der Umkleiden oder Aufenthaltsräume ist nicht gestattet. Training und Veranstaltungen des Spitzen- oder Profisports ist ohne Zuschauer*innen erlaubt.




Dürfen Veranstaltungen stattfinden?


Keine Zusammenkünfte und Veranstaltungen im öffentlichen Raum. Ausnahmen: • Gerichtsverhandlungen. • Sitzungen, die der öffentlichen Sicherheit und Ordnung dienen. • Betriebsversammlungen. • Prüfungen und deren Vorbereitung. • Eheschließungen. • Veranstaltungen, die der sozialen Fürsorge dienen (z.B. Kinder- und Jugendhilfe). • Nominierungs- und Wahlkampfveranstaltungen, sowie dazugehörige Unterschriften- sammlungen.




Was ändert sich ab dem 25. Januar an der Maskenpflicht?


In einigen Bereichen muss künftig eine medizinische Maske, statt der bisherigen „Alltagsmaske“ getragen werden. Unter medizinischen Masken sind OP-Masken (DIN EN 14683:2019-10) oder FFP2 (DIN EN 149:2001) respektive Masken der Normen KN95/N95 zu verstehen.

  • Bei der Nutzung des öffentlichen Personenverkehrs, insbesondere in Eisenbahnen, Straßenbahnen, Bussen, Taxen, Passagierflugzeugen, Fähren, Fahrgastschiffen und Seilbahnen, an Bahn- und Bussteigen, im Wartebereich der Anlegestellen von Fahrgastschiffen und in Bahnhofs- und Flughafengebäuden
  • Im Einzelhandel
  • In Arbeits- und Betriebsstätten sowie Einsatzorten.
Kinder bis einschließlich 14 Jahre dürfen weiter Alltagsmasken tragen. Kinder bis einschließlich 5 Jahre sind weiter von der Maskenpflicht ausgenommen.





ÖPNV

Der bundesweite Lockdown ist auch im Bodensee-Oberschwaben Verkehrsbund mit Änderungen verbunden. Es gilt der Ferienfahrplan. Abendlinien sowie Schülerverstärker-Busse entfallen. Im Schienenverkehr gibt es keine Einschränkungen.

Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt über Ihre Verbindung und beachten Sie, dass das Tragen einer medizinischen Maske Pflicht ist.

QUARANTÄNE

Vorschriften zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende aus Risikogebieten außerhalb Deutschlands. 

INFOS ZU COVID-19

Hier finden Sie laufend aktualisierte Informationen zu Schutzmaßnahmen und Einschränkungen im Tourismus sowie die aktuellen Verordnungen der Landesbehörden rund um die Vierländerregion Bodensee.

MASKE & ABSTAND

In bestimmten Situationen – vor allem, wenn ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen nicht sicher eingehalten werden kann – müssen Personen nach ihrem 6. Geburtstag eine Alltagsmaske tragen. Die Maskenpflicht greift im gesamten öffentlichen Raum. 

Bitte beachten Sie weitere Regelungen, die in den einzelnen Bundesländern gelten, siehe FAQ.

KONTAKTE

Bitte reduzieren Sie Ihre Kontakte auf ein Minimum.

 

Private Treffen im öffentlichen oder privaten Raum nur noch im Kreis des eigenen Haushalts plus höchstens eine weitere Person, die nicht
zum eigenen Haushalt gehört.
Zu den Kindern gibt es verschiedene Regelungen in den Bundesländern, siehe FAQs.

URLAUBSREISEN

Die Politik appelliert eindringlich an alle, in der Zeit bis zum 14. Februar von nicht zwingend notwendigen Reisen abzusehen.

Übernachtungsangebote im Inland in Hotels, Ferienpensionen, gewerblichen Ferienwohnungen, Hostels etc. werden weiter nur für notwendige und ausdrücklich nicht für touristische Zwecke zur Verfügung gestellt.

KULTUR & FREIZEIT

Alle Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen bleiben geschlossen. 

Veranstaltungen, die der
 Unterhaltung dienen, sind nicht gestattet.

GASTRONOMIE

Restaurants, Gaststätten, Bars, Clubs, Kneipen und ähnliche Einrichtungen bleiben vorübergehend geschlossen.

Die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause bleiben möglich. Der Verzehr von alkoholischen Getränken im öffentlichen Raum bleibt untersagt. 

 

BADEN-WÜRTTEMBERG

Alle Fragen und Antworten zur aktuellen Corona-Verordnung

 

Gibt es Ausgangsbeschränkungen?


Ja, auch die Ausgangssperre zwischen 21.00- 05.00 Uhr bleibt weiterhin bestehen. Tagsüber ist das Verlassen der eigenen Wohnung daher nur noch mit triftigen Gründen möglich. Zu den triftigen Gründen gehören insbesondere: - die Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten, - die Inanspruchnahme medizinischer und veterinärmedizinischer Versorgungsleistungen, - der Besuch bei Angehörigen therapeutischer Berufe sowie Blutspenden, Versorgungsgänge, der Einkauf in den geöffneten Geschäften, - der Besuch eines anderen Hausstands, solange dabei eine Gesamtzahl von insgesamt fünf Personen nicht überschritten wird - der Besuch bei Lebenspartnerinnen und Lebenspartnern, Alten, Kranken oder Menschen mit Einschränkungen, - die Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts im jeweiligen privaten Bereich, - die Begleitung von unterstützungsbedürftigen Personen und Minderjährigen, - die Begleitung Sterbender sowie Beerdigungen in engem Kreis, - Sport und Bewegung an der frischen Luft, alleine, mit dem eigenen Hausstand und mit eine anderen Hausstand, solange dabei eine Gesamtzahl von insgesamt fünf Personen nicht überschritten wird. - Handlungen zur Versorgung von Tieren, - der Besuch von Kinderbetreuungseinrichtungen, Schule, Hochschule und sonstiger Ausbildungsstätte,
- Ämtergänge, - die Teilnahme an Gottesdiensten und Zusammenkünften von Glaubensgemeinschaften und - die Teilnahme an zulässigen Versammlungen nach dem BayVersG. In ganz Bayern gilt zudem von 21.00 bis 05.00 Uhr eine nächtliche Ausgangssperre.




Quarantäne- & Einreisebestimmungen


Auch hier bleibt alles beim Alten: Wer nach Deutschland einreist, muss einen maximal 48 Stunden alten Corona-Test vorweisen. Wer die Quarantäne verkürzen will, kann ab Tag fünf nach der Einreise einen zweiten Test machen. Außerdem sind Reisende aus Risikogebieten dazu verpflichtet eine digitale Einreiseanmeldung vorzunehmen. Ein weiterer Test ist für die Verkürzung einer bestehenden Quarantäneverpflichtung am fünften Tag nach Einreise erforderlich. Im Übrigen weist der Ministerrat noch einmal eindrücklich darauf hin, dass Reisen in Risikogebiete ohne triftigen Grund unbedingt zu vermeiden sind und dass neben der Test- und Quarantänepflicht eine Verpflichtung zur digitalen Einreiseanmeldung bei Einreisen aus Risikogebieten besteht. Die gültige Verordnung zur Einreise-Quarantäne finden Sie >hier




Alle Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen rund um die Corona-Verordnung


Alle Antowrten auf die am häufigsten gestellten Fragen rund um die geltenden Maßnahmen im Rahmen der aktuellen Corona-Verordnung Bayerns finden Sie >hier




Ist die Lieferung und Abholung von Speisen weiterhin erlaubt?


Die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause durch Gastronomiebetriebe sowie der Betrieb von Kantinen bleiben weiter möglich. Der Verzehr vor Ort wird untersagt. Der Verzehr von alkoholischen Getränken im öffentlichen Raum wird vom 16. Dezember 2020 bis 31. Januar 2021 untersagt.




Was passiert mit dem Einzelhandel?


Bis zum 14. Februar 2021 ist die Öffnung von Ladengeschäften des Einzelhandels untersagt. Ausgenommen sind der Lebensmittelhandel einschließlich Direktvermarktung, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Fahrradwerkstätten, Banken und Sparkassen, Filialen des Brief- und Versandhandels, Reinigungen und Waschsalons, der Verkauf von Presseartikeln, Tierbedarf und Futtermittel. Wochenmärkte sind nur zum Verkauf von Lebensmitteln zulässig. Der Großhandel bleibt geöffnet. Die danach ausnahmsweise geöffneten Geschäfte dürfen über ihr übliches Sortiment hinaus keine sonstigen Waren verkaufen.




Welche Einrichtungen werden geschlossen?


Geschlossen werden neben den schon bisher geschlossenen Einrichtungen: Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseursalons, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe, weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe unabdingbar ist.




Wie ist der aktuelle Stand zum Beherbergungsverbot in Bayern?


Übernachtungsangebote dürfen von Hotels, Beherbergungsbetrieben, Schullandheimen, Jugendherbergen, Campingplätzen und allen sonstigen gewerblichen oder entgeltlichen Unterkünften nur für glaubhaft notwendige, insbesondere für berufliche und geschäftliche Zwecke zur Verfügung gestellt werden. Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind untersagt.




Wird der Lockdown verlängert?


Ja. Die derzeit in Bayern geltenden Infektionsschutzmaßnahmen werden zunächst zum 14. Februar 2021 verlängert.




Was gilt für private Zusammenkünfte?


Zusammenkünfte im privaten und öffentlichen Raum werden nur noch im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person gestattet. Kinder bis einschließlich 3 Jahre sind von dieser Regelung ausgenommen.




Gelten strengere Regeln für Corona-Hotspots?


In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer Sieben-TagesInzidenz von über 200 Fällen pro 100.000 Einwohner sind touristische Tagesausflüge über einen Umkreis von 15 Kilometern um den Wohnort (d.h. die politische Gemeinde) hinaus untersagt. Einkäufe, der Besuch von Lebensgefährten und Verwandten sowie der Weg zur Arbeit ist weiterhin erlaubt. Wo diese Regelung gilt, sehen Sie hier.




Wann und wo gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske?


Mit Blick auf die weiterhin sehr hohe Infektionsdynamik und zur stärkeren Eindämmung des Infektionsgeschehens hat der Freistaat Bayern eine Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske (oder einer Maske mit vergleichbarer Schutzwirkung) im Öffentlichen Personennahverkehr und im Einzelhandel beschlossen. DIe FFP2-Masken-Pflicht gilt auch bei Click&Collect sowie bei Besuchen in Alten-und Pflegeheimen.




Was gilt für Freizeit- & Kultureinrichtungen?


Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, bleiben geschlossen: Kulturstätten:

  • Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Objekte der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen und vergleichbare Kulturstätten,
  • Theater, Opern, Konzerthäuser, Bühnen, Kinos und ähnliche Einrichtungen,
  • zoologische und botanische Gärten.
Freizeiteinrichtungen: Der Betrieb von Freizeitparks und vergleichbaren ortsfesten Freizeiteinrichtungen ist untersagt. Freizeitaktivitäten dürfen gewerblich weder unter freiem Himmel noch in geschlossenen Räumen angeboten werden. Spielplätze unter freiem Himmel sind für Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen geöffnet. Die begleitenden Erwachsenen sind gehalten, jede Ansammlung zu vermeiden und wo immer möglich auf ausreichenden Abstand der Kinder zu achten. Stadt- und Gästeführungen, Berg-, Kultur- und Naturführungen sowie Führungen in Schauhöhlen und Besucherbergwerken sind untersagt. Der Betrieb von Seilbahnen, der Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr sowie von touristischen Bahnverkehren und Flusskreuzfahrten sind untersagt. Die Öffnung und der Betrieb von Badeanstalten, Hotelschwimmbädern, Thermen und Wellnesszentren sowie Saunen ist untersagt. Bordellbetriebe, Prostitutionsstätten, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen, Clubs, Diskotheken, sonstige Vergnügungsstätten und vergleichbare Freizeiteinrichtungen sind geschlossen.




Welche Regeln gelten für Grenzgänger (Österreich - Bayern)?


Ab sofort müssen sich im Freistaat Bayern Grenzgänger und -pendler einmal wöchentlich testen lassen und das Testergebnis auf Verlangen vorzeigen können. Es werden sowohl Antigen-Schnelltests als auch PCR-Tests anerkannt. Die Testergebnisse müssen nicht eingeschickt werden, es genügt, wenn diese mitgeführt werden. Vorarlberger,
die hier im Landkreis arbeiten, haben ab Dienstag, 19. Januar auch die Möglichkeit, sich in sieben Testzentren in Vorarlberg mit einem Antigen-Schnelltest testen zu lassen. Personen, die ihren Wohnsitz in Bayern haben und in Österreich, der Schweiz oder Liechtenstein arbeiten, können sich im Testzentrum des Landkreises an der Bösenreutiner Steig zu den regulären Öffnungszeiten testen lassen. Die Testpflicht gilt grundsätzlich auch für Personen, die über einen Impfschutz oder einen Immunschutz aus einer früheren Erkrankung verfügen, das heißt, die in der Vergangenheit bereits positiv getestet wurden.
Weiterführende Informationen rund um die Einreise aus Risikogebieten, aber
auch zu den Themen Impfungen, Corona-Testmöglichkeiten im Landkreis und
vieles mehr finden sich auf der Internetseite das Landkreises Lindau unter
www.landkreis-lindau.de.





FREISTAAT BAYERN

Alle Fragen und Antworten zur aktuellen Corona-Verordnung

ECHT BODENSEE Menü
ECHT BODENSEE Logo
Urlaub buchen
Urlaub buchen
E-Mail schreiben
Anruf
Informazioni sul Lago di Costanza
Information about Lake Constance