Corona Testzentren

Hier finden Sie einen Überblick über Corona-Testangebote sowie Antworten auf häufige Fragen zu Schnell- und Selbsttests.

Container

Die „Corona-Schnelltests“ sind ein Baustein zur Wiederöffnung im Tourismus. Die Vorlage eines negativen Schnelltestergebnisses soll neben anderen Maßnahmen ein Baustein innerhalb des Öffnungskonzeptes sein. 

Container

Häufige Fragen zur Testpflicht

  • Schnell- und Selbsttests, die für bestimmte Dienstleistungen und Angebote erforderlich sind, müssen tagesaktuell sein (max. 24 Stunden alt). Die kostenfreien Bürgertests in den Testzentren können hierfür genutzt werden.

    Sowohl in Bayern als auch in Baden-Württemberg gilt, dass Übernachtungsgäste bei der Anreise  über einen vor höchstens 24 Stunden vorgenommenen POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Ergebnis verfügen. In Bayern muss alle weiteren 48 Stunden in der Unterkunft vorgezeigt werden, in Baden-Württemberg jeweils nach weiteren 72 Stunden.

    Im Landkreis Bodenseekreis, Sigmaringen und Konstanz ist die Öffnung der touristischen Einrichtungen sowie Gastronomiebetriebe mit Test- und Hygienekonzept aktuell möglich (bedeutet tagesaktueller Coronatest, Hygienemaßnahmen vor Ort sowie Kontaktdokumentation). 

    Im Landkreis Lindau entfällt die Testpflicht aufgrund der niedrigen Inzidenz größtenteils, Tests werden lediglich bei der Anreise in der Unterkunft benötigt.

  • Kinder, bis einschließlich fünf Jahre, die asymptomatisch sind, werden als getestete Personen angesehen. Sie müssen also nicht getestet werden.

  • Sofern ein Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis erforderlich ist, muss dieser in schriftlicher oder digitaler Form vorgezeigt werden. Es gilt immer die Maskenpflicht.

  • Inzwischen hat die Landesregierung Baden-Württemberg in der Corona-Verordnung klargestellt, dass auch Dienstleistungsbetriebe das Ergebnis von Schnelltests offiziell bescheinigen können, da insbesondere im ländlichen Raum der Zugang zu Tests im Rahmen der kostenfreien Bürgertestung noch immer erschwert ist. 

    Somit können Gastronomen, Hoteliers, Campingplatzbetreiber, Ferienwohnungsvermieter, Freizeitdienstleister und Reiseunternehmen ihren Kunden und Gäste beim Check In oder während des Aufenthalts einen überwachten Selbsttest anbieten. Es besteht keine Pflicht, einen Test anzubieten. Bitte erkundigen Sie sich vor Anreise bei Ihrem Gastgeber.

  • Eine ausgestellte negative Bescheinigung behält für 24 Stunden ihre Gültigkeit und kann auch für andere Zwecke genutzt werden, bei denen ein negativer Schnelltest im Sinne des § 4a Corona-Verordnung Baden-Württemberg erforderlich ist. Es ist keine Schulung, kein Zertifikat, keine Sachkunde, kein Seminar o.ä. dazu notwendig!

    • Für Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland ist der COVID-19 Antigen Schnelltest im Rahmen der Bürgertestung kostenfrei.
    • Bitte beachten Sie, dass eine Verwaltungsgebühr erhoben werden kann, wenn Sie keinen Onlinetermin buchen.
    • Für Personen mit einem Wohnsitz außerhalb Deutschlands ist der Corona Antigen Schnelltest kostenpflichtig (Privattestung).
  • Genesene und geimpfte Personen im Sinne der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung des Bundes sind von der Testpflicht befreit. 

    Die Ausnahmenverordnung sieht insbesondere vor:

    • Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen gelten nicht mehr für Geimpfte und Genesene. Damit werden zum Beispiel bei privaten Zusammenkünften geimpfte und genesene Personen nicht mehr mitgezählt. Auch nächtliche Ausgangsbeschränkungen nach dem Infektionsschutzgesetz entfallen für diese Personengruppen.
    • Bei bestimmten Ausnahmen von den Corona-Schutzmaßnahmen, bei denen ein negativer Test Voraussetzung ist, sollen Geimpfte und Genesene mit negativ Getesteten gleichgestellt werden. Damit müssen sie kein aktuelles negatives Testergebnis vorweisen, um zum Beispiel zum Friseur, in Geschäfte oder in den Zoo zu gehen.
    • Auch Quarantäne-Pflichten gelten nicht für Geimpfte und Genesene – zum Beispiel bei Einreisen aus dem Ausland. Dies gilt allerdings nicht für Reisen aus sogenannten Virusvarianten-Gebieten.
    • Wichtig ist jedoch: AHA gilt nach wie vor. Geimpfte, genesene und getestete Personen müssen weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und Abstandsgebote einhalten. Hier gibt es keine Erleichterungen.
    • Geimpfte müssen einen Nachweis für einen vollständigen Impfschutz vorlegen – zum Beispiel den gelben Impfpass. Je nach Impfstoff bedarf es ein oder zwei Impfungen für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. Zusätzlich darf man keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Dazu gehören Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust.
    • Genesene benötigen den Nachweis für einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt. Auch hier gilt zusätzlich, dass die Freiheiten nur für Menschen ohne Covid-19-typische Krankheits-Symptome gelten.
  • Alle Informationen zur Verordnung zum Anspruch auf Testung finden Sie hier.

Wo können Sie sich testen lassen?

Sie benötigen einen Corona-Schnelltest? Hier finden Sie Informationen zu lokalen Corona-Teststellen der Städte und Gemeinden am deutschen Bodensee. Diese Übersicht  wird fortlaufend aktualisiert, jedoch gibt es keine Gewähr für die Vollständigkeit.
 Bei einigen Einrichtungen können Termine vorab online gebucht werden.

Container
Container