Testangebot &
Testzentren am Bodensee

Überblick über Corona-Testangebote sowie Antworten auf häufige Fragen zu Schnell- und Selbsttests.

Container

Auf einen Blick

Hier finden Sie Informationen zu lokalen Corona-Teststellen der Städte und Gemeinden am deutschen Bodensee. Diese Übersicht wird fortlaufend aktualisiert, jedoch gibt es keine Gewähr für die Vollständigkeit. Bei einigen Einrichtungen können Termine vorab online gebucht werden.

Container
info

Sie benötigen einen Corona-Test?

Auf der Karte bzw. in der Liste finden Sie alle Teststationen am deutschen Bodensee, die einen Antigen-Schnelltest durchführen. 

PCR-Tests werden in der Regel durch haus-/allgemeinärztliche Praxen durchgeführt. Ärztliche Praxen, die (mögliche) Corona-Patienten nicht versorgen können, überweisen diese an eine nächstgelegene Corona-Schwerpunktpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung. Zu den Corona-Schwerpunktpraxen geht es hier.

Container

Testzentren am deutschen Bodensee

Container
Container
Container

Wissenswertes zur Testpflicht

Stand: 30.06.2022

In Deutschland wurden die Corona-Maßnahmen auf wenige Basismaßnahmen zurückgefahren, weitreichende Schutzmaßnahmen entfallen. Dazu zählt auch die Testpflicht. Weiterhin bleiben die  „Corona-Schnelltests“ jedoch ein wichtiger Baustein zur Bekämpfung der Pandemie. Alle Informationen zur nationalen Testpflicht in Deutschland finden Sie hier.

  • AHA gilt nach wie vor. Die Landesregierungen empfehlen weiterhin eigenverantwortlich eine medizinische Maske zu tragen sowie einen Mindestabstand zu anderen Personen einzuhalten und sich bei Symptomen testen zu lassen. 

    Alle Erleichterungen für Geimpfte und Genesene finden Sie hier.

    • Seit 30. Juni 2022 gilt die neue Coronavirus-Testverordnung des Bundes. Ausführliche Informationen zur neuen Coronavirus-Testverordnung finden  Sie hier.
    • Bei den Vorgaben für PCR-Testungen haben sich keine Änderungen ergeben. 
    • Die kostenfreien Antigen-Schnelltestungen stehen hingegen nur noch bestimmten Personengruppen zur Verfügung. Weitere Personengruppen können sich gegen eine Zuzahlung von 3 Euro testen lassen.
  • Sofern ein Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis erforderlich ist, muss dieser in schriftlicher oder digitaler Form vorgezeigt werden. 

    • PCR-Tests: Die Probenentnahme erfolgt durch einen Nasen- oder Rachenabstrich durch medizinisches Personal – die Auswertung durch Labore.
    • Antigen-Schnelltests: Erfolgt durch Nasen- oder Rachenabstrich. Die Auswertung erfolgt im Gegensatz zu den PCR-Test direkt vor Ort.
    • Selbsttests: Die Selbsttests sind zur Anwendung durch Privatpersonen bestimmt. Dafür muss die Probenentnahme und -auswertung entsprechend einfach sein. Der Test kann zum Beispiel mit einem Nasenabstrich oder mit Speichel erfolgen. Schnell- und Selbsttests haben gegenüber den PCR-Tests eine höhere Fehlerrate. Daher soll nach jedem positiven Schnell- und Selbsttest immer ein PCR-Test zur Bestätigung gemacht werden.
    • PCR-Tests als Goldstandard der Diagnostikwerden weiterhin eingesetzt, um zum Beispiel bei einer Person mit Symptomen abzuklären, ob eine Infektion mit SARS-CoV-2 vorliegt oder um einen positiven Schnell- oder Selbsttest zu verifizieren.
    • Antigen-Schnelltests kommen derzeit zum Einsatz, um Personal oder Bewohner regelmäßig zu testen. Durchgeführt werden die Tests in den Testzentren der Gesundheitsämter vor Ort oder von beauftragten Dritten (z.B. Apotheken, Ärzte). Die Kosten übernimmt der Bund. 
    • Selbsttests können zusätzliche Sicherheit in konkreten Situationen im Alltag geben – etwa bei einem privaten Besuch oder perspektivisch vor einem Theater- oder Kinobesuch. Fällt ein Schnell- oder Selbsttest positiv aus, sollte das Ergebnis unbedingt durch einen PCR-Test bestätigt werden.
  • Ja. In den Testzentren soll dafür unmittelbar die Möglichkeit bestehen, nach einem positiven Schnelltest die Probe für einen PCR-Test abnehmen zu lassen. Wer sich zuhause selbst getestet und ein positives Ergebnis erhalten hat, sollte einen Termin beim Hausarzt machen oder sich unter der Telefonnummer 116 117 melden, um sich dann mit einem PCR-Test testen zu lassen. Bis zum Bestätigungstest, sollte man zuhause bleiben und sich an die AHA- +L-Regel halten.